kerstin-andreae.de

06
Feb
17

Genug für Alle? - Gesellschaft und Gerechtigkeit

Kerstin Andreae, Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende vonBündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag wird am Mittwoch, 8. Februar 2017 ineiner öffentlichen Veranstaltung im Stubenhaus in Staufen zu diesem Thema Stellungbeziehen und mit Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.

Weitere Gesprächspartner sind Dr. Stephan Wolf, wissenschaftlicher Mitarbeiter derProfessur für Umweltökonomie und Ressourcenmanagement der Universität Freiburg,sowie der Architekt Gerhard Zickenheiner, Bundestagskandidat für unseren Wahlkreis, derdie Diskussion auch moderieren wird.

Der aktuell in unserer Gesellschaft diskutierte Begriff Gerechtigkeit geht weit überChancengleichheit, gleiche Rechte oder die gerechte Verteilung von Einkommen,Vermögen und Gütern hinaus; vielmehr strahlt er in alle Politikbereiche aus und wirkt inunserer Gesellschaft über Generationen hinweg. Gerechtigkeit im Sinne grüner Politikbedeutet auch: soziale Teilhabe, Inklusion, Durchlässigkeit, Aufstiegschancen sowienachhaltiges ökologisches Produzieren und Wirtschaften.

Die große Herausforderung für die Politik besteht darin, die „Leitplanken“ für die weitereEntwicklung unserer Gesellschaft in Richtung mehr „Gerechtigkeit“ auszugestalten.

Zur Person: Kerstin Andreae vertritt seit 2002 den Wahlkreis Freiburg im DeutschenBundestag. Als stellvertretende Fraktionsvorsitzende ist sie politische Koordinatorin desArbeitskreises Wirtschaft, Finanzen und Soziales. Als Spitzenkandidatin für dieBundestagswahl führt sie die Landesliste Baden-Württemberg an.

Veranstaltungsinformationen:

Mittwoch, 8. Februar 2017 im Stubenhaus, Hauptstrasse 54a in 79219 StaufenBeginn 19:00 - Ende ca. 21:00

Parkmöglichkeiten auf dem Schladererplatz, bzw. Anfahrt mit SWEGDie Veranstaltung ist öffentlich.